Diesmal fast nichts bei uns

Neugier erzeugen

Der hier zu erkennende Baum liegt zwei Grundstücke weiter im Vorgarten. Weil er so schräg gefallen ist, hat er so gut wie keinen Schaden angerichtet. Das hätte auch anders kommen können. Insgesamt sind wir mit unserem Haus und Grundstück glimpflich davon gekommen. Die weitere Bilanz im Ort: Dächer mehr oder weniger abgedeckt, viele Bäume in Brennholz umgewandelt, Überschwemmung, Radfahrer unter Weide eingeklemmt, der ganz normale Wetterwahnsinn halt.
Ich bin mir 100% sicher, dass es bei uns anders ausgegangen wäre, wenn unser Walnussbaum noch komplett gestanden hätte. Aber den hat ja eine Starkwindböe im letzten Jahr schon bearbeitet. Bei der aktuellen Windrichtung wäre der Schaden maximal geworden, denn dann wäre das Teil in die gleiche Richtung wie oben gefallen. Mit dem Ergebnis Totalschaden an der Garage unserer Nachbarin.

Weiterlesen

Hornissennest versehentlich zerstört

Hektische Hornissen-Königin

Als ich mit dem Abräumen der letzten Heureste fast schon fertig war, habe ich mich gewundert was denn die Hornisse so flach über dem Boden sucht. Und ich habe den Grund nicht gleich verstanden. Dann aber war klar, zusammen mit dem Heu hatte ich die ersten Zellen des kommenden Hornissennests erwischt.

Weiterlesen

Schnexagon im Einsatz

Abrutschen als Prinzip

Das Produkt Schnexagon habe ich letzten Herbst schon gekauft, was nicht unbedingt als preiswert einzustufen ist.  Die 375ml Dose kostet aktuell 20€. Jetzt habe ich meinen optimalen Anwendungsfall gefunden. Schnexagon hat die Eigenschaft, Oberflächen für Schnecken unüberwindbar zu machen. Der sonst unschlagbare Klebefuß der Schnecken findet auf dem angetrockneten Anstrich keinen Halt.

Weiterlesen

Brennesselmulch

Mulch oder Jauche

Der beschriebene Abschnitt im Beet ist noch ohne Mulch, denn der Schleiermulch war zur Zeit der Aussaat von den Zwiebeln noch nicht erfunden ;) . Jetzt mit der Pflanzung vom Kohl musste sich das ändern. Passend zum Bedarf sind die Brennesseln schon so groß, dass sich die Verwendung als Mulch lohnt.

Weiterlesen

Fallensteller – mal ganz locker

Der Buchtitel läßt im Ansatz schon den Schreibstil erahnen. Obwohl das Buch nicht ausgesprochen mit dem Thema Gärtnern zu tun hat, möchte ich hiermit dennoch einen kurzen Hinweis auf das Buch geben. Der Schreibstil ist begeisternd locker und teilweise ironisch, dass es mir leicht gefallen ist den Inhalt der 174 Seiten innerhalb von drei Abenden durchzulesen (einschließlich der Wartezeit auf meinen Rückflug von Wien nach Berlin) . Bei den beschriebenen Protagonisten handelt es sich ausschließlich um Tiere.

Weiterlesen

Pfefferminzinsel – Update

Zeit zur Erneuerung

Es ist schon fast genau 3 Jahre her, da habe ich die Pfefferminzinsel schon einmal vorgestellt. Pfefferminze ist eine sehr agile Pflanze. Sie möchte ständig neues Terrain erschließen und kann sich nicht recht durchringen auch einmal zurückzuwachsen. Also wird der Bestand nach und nach dünner. Eventuell ist sie auch mit sich selbst unverträglich, nur so kann ich  mir das Ausdünnen erklären. Auch wenn die Saison dieses Jahr gerade erst beginnt, ist das oben recht gut zu erkennen. Außerdem sieht man an der Vegetation den Unterschied im Temperaturverlauf den beiden Jahre (2014 -> 2017) !

Weiterlesen