Verbotenes Gemüse

Mit einem Bein im Knast ?

Das Bundessortenrecht zwingt zu illegalem Handeln Umgang mit alten und samenfesten Sorten. Dabei soll es egal sein ob man die Saat wirklich handelt, tauscht oder verschenkt. Alles stellt ein „Inverkehrbringen“ dar und das ist für Sorten außerhalb der Listung illegal.

Wenn dann noch das Nichtwissen des Staatssekretärs zur Beurteilung des Handelns von Idealisten kommt, dann keimt in mir wieder das Unbehagen gegenüber dem angeblich so gerechten Staat auf.

Weiterlesen

Doppelgrabegabel – das Prinzip

Geheime Vielfalt

Entdeckt habe ich das Gerät in einem Video (ab Zeit=16:00) aus Amerika. Im englischen Sprachraum wird das Gerät als „broadfork“ bezeichnet. Im Deutschen ist es wohl die Doppelgrab(e)gabel. Sucht man nur nach dem deutschen Begriff, dann liefert der große Google nicht wirklich ergiebige Treffer. Erst die Vorarbeit in einem Beitrag zur in Deutschland hergestellten Doppelgrabegabel „Forke“ liefert die geheimen Schlüsselworte der Produktbezeichnungen.

Weiterlesen

Platte statt Zopf

Knoblauch lagern

Da ich bisher geschludert habe und mein Knoblauch noch mit kompletten Stängeln und Wurzelbüscheln auf weitere Bearbeitung gewartet hat, habe ich mich heute spontan entschlossen den Job endlich zu machen.
Bei der Lagerung über den Winter habe ich schon gelegentlich einen zu feuchten Ort mit zu dichter Lagerung gewählt. Was dann zu Schimmel geführt hat. Daher mussten beide „Parameter“ besser kontrollierbar gemacht werden…

Weiterlesen

Xavier statt Paul

War wohl zu viel Wind

Nachdem Sturm Paul in Juni bei uns im Garten nichts größeres angerichtet hat, hat sich Xavier jetzt angestrengt. Im Ergebnis wurde das Tomatendach leicht zerfleddert. Die bis dahin noch verbliebenen Tomaten wurde kräftig durchgeschüttelt und dann zu Boden geworfen.

Weiterlesen

Der perfekt runde Kürbis

Schönheitsideal

So wie auf dem Kopfbild zu erkennen, sehen Kürbisse in der Regel aus. Schrecklich eingesunkene Stilansätze oder deformierte Fruchtkörper. Bei Heidi K. aus L.A. hätten diese armen Fruchtkörper keine Chance auf die Teilnahme an G.N.T.P. (1)

Aber es gibt Ausnahmen von der Regel…

Weiterlesen

Es geht wieder los – Laubfall

Aber bitte feucht

Über Nacht hat es schön gleichmäßig geregnet und das bis dahin trockene Laub der Linden wurde gut durchfeuchtet. In diesem Zustand ist es optimal weiter zu verwenden.

Zufällig gab es bei unserem Erntefest Lauchstangen aus der Produktion der lokalen Agrargenossenschaft sehr preiswert. Alle 10Stk für’n Euro…
Zusammen mit dem feuchten Laub kann ich den relativ frischen Zustand über die nächsten Wochen retten. Ich habe feuchtes Laub auch schon für kleine Mengen Möhren im Keller verwendet. Das klassische Material Sand hat mich nicht überzeugt, besonders weil man den Sand bei Verwendung des eingelagerten Gemüses erst wieder los werden muss. Mit dem Laub geht das ohne Aufwand an Wasser o.ä.

Weiterlesen