Tomaten – nur unter Dach

ErstesTomatenhaus
Seitenansicht des Tomatenhaus 1

Seit ich vor mehr als 8 Jahren in einem feuchten Sommer sämtliche Tomatenpflanzen durch die Krautfäule verloren habe, stehen meine Tomaten immer unter einem Dach. Das Modell hier ist leider nur 190cm hoch, schützt die Tomaten aber zuverlässig vor zu langer Befeuchtung der Blätter. Krautfäule findet bei meinen Tomaten nicht mehr statt !

TomatenPflanzen
Einblick zu den frisch gepflanzten Tomaten, natürlich auch hier mit altem Heu als Mulch

Die 190cm sind für mache Tomatensorten zu knapp. Ich muss dann den Drang nach Wuchshöhe recht bald begrenzen.

Mulchdecke

Auch unter dem Dach kommt immer eine Mulchdecke auf den Boden. Die Pflanzen habe ich am 20.5.2013 gepflanzt. 15 – 20 cm tief vergraben fehlt ein Drittel der Höhe, vor dem Eingraben. Das fördert die Wurzelbildung ganz enorm. Und kompensiert den wenig kompakten Wuchs ganz gut.

Hängender Wuchs

BodenankerTomaten
der Bodenanker besteht aus 3mm Stahldraht, verzinkt
TomatenSeilKnoten
zwei ordinäre Knoten hintereinander = verschiebbarer Knoten

Als Standhilfe verwende ich Bindegarn von Heuballen. Da es damit einer weiteren Nutzung zugeführt wird, kann ich über die geringe Umweltfreudlichkeit hinwegsehen. Am Boden hält je Pflanze ein Drahtanker das Kletterseil fest. Das Material hat eine wichtige Eigenschaft, die für die Art der Längensteuerung sehr bedeutend ist. Es hat eine stumpfe Oberfläche. Am oberen Ende wird das Seil über einen kleinen Träger umgelenkt und mit einem besonderen Doppelknoten in der Länge einstellbar gemacht. So kann ich im Verlauf der Saison beim weiteren Wickeln immer etwas die Länge vergrößern und so die nächste Windung um den „Stamm“ der Pflanze anbringen. Danach wird das Seil wieder moderat gespannt. Wäre die Oberfläche des Seil nicht stumpf, dann würde der Knoten nicht halten und es kann keine Längenverstellung erfolgen.

Tomatenhaus Typ2

Tomatenhaus2
Der Typ2 ermöglich deutlich größere Wuchshöhen

Dieses Teil ist mehr ein Tomatendach als ein Tomatenhaus. Dafür hat es eine Höhe von mehr als 2,50m. Damit können auch Baumtomaten kultiviert werden. Als Baustoff für das Gerüst kommen geschälte Hartholzstämme (Robinien) + Balken von ausgeschlachteten Paletten. Die Robinien sind so hart, das selbst Nägel kaum eingeschlagen werden können. Die Montage wurde teilweise mit Eisendübeln aus Baustahl in passenden Bohrungen vorgenommen. Ohne Vorbohren geht in Robinie nichts. Die Eckpfosten stehen auf Gehwegplatten und werden damit wohl locker 15-20 Jahre überdauern. Das Dach besteht aus 2x1m Baustahlmatten auf 4 Dachsparren aus UW Blechprofil. Die Folie ist UV beständige Gitterfolie.

Brennnessel Mulch

TomateInBrennesselmulch
gut getarnte Tomatenpflanzen

Zu Bodendeckung habe ich reichlich gehackte Brennnesseln eingesetzt. Die Wachsen hier in 5-6 Horsten über den Garten verteilt. Der erste Schnitt wird vor der Blüte vorgenommen. Verwendung teilweise als Bodendeckung aber natürlich auch als Grundmaterial für Flüssigdünger (Jauche).

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>