Pflanzholz aus Spatenstiel

PflanzholzKomplett

Das Gerät

Irgend wann ist mir mal ein Spatenstiel abgebrochen. Trotz jährlicher, guter Pflege mit Leinölfirnis ist er kurz über den Blatt abgebrochen. Klar, dort kommt das Leinöl auch nur schlecht hin. Die Zersetzer haben also ihre Chance genutzt.

Da der restliche Stiel viel zu Schade zum Verbrennen war, habe ich ein ca. 50cm langes Stück kurzerhand zu einem Pflanzholz umgenutzt. Ich hätte auch das obere Ende direkt nehmen können, aber da war ein echter Griff dran, nicht bloß ein Querholz. Ich halte diese schräge Variante ohnehin für ergonomischer ;)

Der Umbau

Evolution des Pflanzholz
Evolution des Pflanzholz

Einfach ein Ende mit dem Hobel zu einer Spitze umarbeiten. Dann an gewünschter Stelle schräg (ca. 45°) abschneiden. Dreht man das so entstandene Stück, kann man die Teile wie beschrieben zusammen setzten. In der erste Saison waren die Teile nur mit Holzleim geklebt. Das hat aber nicht so gut gehalten. Der Stiel ist zwar aus einen feinen Holz, die Schnittflächen sind aber nicht ausreichend plan, um eine dauerhaft Leimung zu erhalten. Also wurde noch eine 45mm Schnellbauschraube durch das Griffstück in die Spitze geschraubt. Immerhin hat das ca. 4 Jahre gehalten. Wettergeschützt aufgehängt, aber immer im Außenklima, da ist die Leimung wieder mal morsch geworden. Für die nächsten 4 Jahre wird jetzt wieder neu geleimt –  fertig.

Übrigens – danke an das kostenlose Fotobearbeitungsprogramm GIMP. Da konnte ich das Pflanzholz  zerlegen und neu zusammensetzten, ganz ohne Sägen und Schrauben.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>