Brennessel – Mitesserversammlung

MitesserVersammlung

Treffpunkt Brennessel

Bisher habe ich nie so darauf geachtet, aber dieses Jahr fällt es mir besonders deutlich auf. Die Versammlung der Nacktschnecken auf den Brennesseln. Diese scheinen aktuell das attraktivste Futter für die Nacktschnecken zu sein. In der ersten Stunde nach dem Sonnenaufgang, geht Sammeln am einfachsten, denn dann ist es schon hell genug. Regenwetter erhöht die Anzahl der Mitesser noch weiter.

Gutes Klima

Der milde Winter hat das Überleben der Schnecken begünstigt. Und natürlich macht mein intensiver Einsatz von dicken Mulchschichten das Leben der Schnecken leichter. Das ist aber kein Grund für mich das Mulchen nicht zu machen. Die Vorteile überwiegen locker den Nachteil der Schnecken.

Einsammeln

Hilfsmittel zum Sammeln
Hilfsmittel zum Sammeln

Für das Einsammeln der Schnecken aus den Brennesseln hat sich die Kombination aus Topf mit Griff und einem flachem Streifen bewährt. Als Material für den Streifen verwende ich die Bänder aus dem Beitrag zu den Beschriftungsschildchen. Mit dem flachen Teil kann man die Schnecken in den Topf schieben, schnippsen oder durch klopfen abschütteln.

Aber vorsichtig, denn die Kerle lassen sich regelrecht fallen, was man bei dem klebrigen Fuß eigentlich nicht erwartet !

In letzter Konsequenz

Vom Mitesser zum Opfer
Vom Mitesser zum Opfer

Zum Sammeln gehört auch das Abtöten der Schnecken. Ich bevorzuge für diese unangenehme Tätigkeit das Zerdrücken.

Gehwegplatte und Mauerstein = Schneckenmatsch.

Ganz besonders interessant ist die Tatsache, das die abtrocknende Schneckenmasse in der nächsten Nacht wieder jede Menge Kollegen anzieht. Das liegt wohl an der Geruchssteuerung der Schnecken. Den Matsch kann man daher auch als alternatives Lockmittel in Kombination mit Schneckenkorn verwenden. Wenn das kein Kannibalismus ist !

weitere Beiträge die zu diesem Therma passen:

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>