Nachhaltigkeit – mal anders

FotoI

Wieder entdeckt

Da wir als Exil-Hessen schon 20 Jahre in Sachsen-Anhalt leben, ist die Häufigkeit mich im Haushalt meiner Mutter aufzuhalten, recht niedrig. Also ist es immer wieder interessant was da so auftaucht. Eben auch diese Butterdose aus dem Material REVOLIT.

Kaum Altersunterschied

Bezogen auf mein Alter besteht zwischen der Butterdose und mir nur ein kleiner Unterschied. Wobei die Butterdose leicht vor mir liegt…  Seit deutlich über 50 Jahren ist diese Dose regelmäßig im Gebrauch. Dazu existiert auch noch eine Waschwanne in der ich als Säugling gebadet habe. Und die steht auch nicht in einer Ecke rum, sondern wird als Wäsche- und Transportwanne genutzt. Auf diese Weise hat sie es auch schon hier in die Gegend um Magdeburg geschafft  ;)

Bezug ???

Was soll dieses Thema hier in einem Blog zum Mulchen ? Na die Grundhaltung ist die gleiche. Als Mulcher versuche ich den mir geliehenen (gehört zwar mir, ist aber dennoch nicht dauerhaft) Grund und Boden  nachhaltig zu nutzen.

Wenn das auch die Industrie mit dem Angebot von Produkten machen würde, die die oben dargestellte Lebensdauer erreichen, dann wären wir schon ein gutes Stückchen weiter. Klar das diese Idee der Konsumgesellschaft entgegensteht. Diese Form der Verschwendung wird in Deutschland erst seit rund 60 Jahren ausgelebt, wird aber sicherlich die nächsten 60 Jahre so nicht überleben. Bezogen auf die nähere Menschheitsgeschichte ist dieser Zeitraum mit einen kurzen Pfu… vergleichbar. Leider ist die Wirkung aus diesen kurzen Zeitraum sehr nachhaltig, aber im absolut negativen Sinne.

Suche in Internet

Es gibt eine Firma OKT die den Markennamen REVOLIT durch eine Firmenbeteiligung übernommen hat. Aus deren Internetseite ist leider nicht klar erkennbar ob heute noch Produkte aus dem gleichen Material wie das der vorgestellten Butterdose hergestellt werden. Das ist echt schade, weil ich glaube das es doch einen Nischenmarkt dafür gäbe.

3 comments

  1. Henry

    Hallo Mischa,
    danke für Deinen Kommentar. Den von Dir aufgeführten Link hatte ich auch in meiner Sammlung heute morgen. Ich wusste nicht das es diese Teile auch in anderen Farben gab.
    Ich habe bei uns familienintern immer die Diskussionen um den durch Mode getriebenen Artikel gegen die Vernunft bei Gebrauchsartikeln. Dabei wird das krasseste Beispiel durch Badewannen für Wäsche geliefert. Vor nicht mal einem Jahr gekauft und schon platzen Ecken raus…

    • Mischa

      So ist es! :-) Und es gibt leider Milliarden von weiteren Beispielen. Ganz weit vorne auf meiner Liste ist der Kunststoffmüll den man so im Baby- und Kinderartikel-Segment so findet. Gefolgt von sinnlosen und nicht funktionierenden Werkzeugen und Haushaltartikeln. Was dort für Ressourcen für deren Herstellung, Transport und Entsorgung verschwendet werden und welche Folgen das hat, ist schier unbegreiflich. Schöne Beispiele findet man beispielsweise im Zeitschriftenladen. An jeder (!!!) Kinderzeitung hängt irgend ein stinkendes buntes Chinabömbchen als kleiner Appetitmacher für die lieben Kleinen. Und in jedem Baumarkt finden sich im Kassenbereich nicht klemmende Schraubzwingen, klapprige Zollstöcke, wegplatzende Spanplattenschrauben, …

  2. Mischa

    Das Beste ist ja, dass man genau diese Dose noch kaufen kann: http://de.dawanda.com/product/61301135-Butterdose-Revolit-Kunststoff-Vintage-pastellgelb :-D

    Guter Beitrag, Henry! Wir sollten alle ein wenig mehr auf Nachhaltigkeit achten und nicht immer dem Drang nach dem aktuellsten Modell oder dem letzten Schrei nachgeben. Es gibt glücklicher Weise auch in der heutigen Zeit noch viele Produkte die auch eine längere Nutzung mitmachen. Und wir sollten diese Eigenschaft auch vom Hersteller einfordern wenn es mal nicht so klappt mit der Langlebigkeit. Bewerten von Produkten im Internet ist eine gute Möglichkeit, direkt auf positive oder negative Eigenschaften einzugehen und andere Nutzer schon vor dem Kauf auf Eigenschaften hinzuweisen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>