Schneckenkorn Shop 2.0

TellerKorkVarianten

Sie sind schon wieder da !

Die ersten Überwinterer sind schon aufgefallen. Noch bloß 1-2cm lang, aber genauso hungrig wie die Großen. Also gleich Gegenmaßnahmen ergreifen und die Schneckenkornfallen wieder aufstellen. Ich will schließlich nicht wieder dreimal Möhren säen müssen…

Verbesserungen

EinbeinigeKorken
ein Bein reicht

Die Erfahrungen aus der „letzten Saison“ haben mich bewogen das Material für die Abstandshalter zu verbessern. Die bisher verwendeten Stöcke sind über den Winter irgendwie abhanden gekommen. Neue hatten die gleiche Schwäche wie die Alten, sie rollen leicht und damit verschieben sich die Teller gegeneinander. Durch die Verschiebung kommt mehr Regen auf den unteren Teller.

Unsere gesammelten Korken haben also einen Teil der neuen Mannschaft stellen müssen. Gegen das Rollen hilft bei den Korken absägen und gegen das Verrutschen hilft ein Stückchen Zahnstocher.

KorkenGruppe
die komplette, buntgemischte Mannschaft kurz vor ihrem ersten Einsatz :)

So oder anders

Die Varianten haben jeweils ihre Vor- und Nachteile. Variante 1 erzeugt mehr Kippen an den Korken. Die Lösung ist empfindlicher gegen Anstoßen. Die Variante 2 ist sehr stabil und nicht anfällig gegen Anstoßen. Nur wenn es regnet wird mehr Wassen über die Kanten nach innen geleitet. Es fehlt eine Tropfkante. Vielleicht kann ein Streifen grober Stoff als Docht das Wasser gezielt ableiten…

3 comments

    • Henry

      Hallo Uwe,
      das ist eine super Idee !
      Werde ich umgehend testen und das Ergebnis „vermelden“
      Zu einfach, um selbst drauf zu kommen…

  1. Uwe

    Schon mal versucht Variante 1 auf den kopf zu stellen und die Körner in die Mulde zu legen auf der normaler weise der Teller steht ? Dann müsste das Problem mit dem Wasser gelöst sein !
    So und jetzt suche ich ein paar alte Teller…

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>