Opfer durch Frost und Vergessen

gruenduengerfrostreste

Geplante Opfer

Die Reste der Gründüngung aus Gelbsenf haben vor dem ersten Frost noch auf fast 1m Höhe gestanden. Dann der erste Frost, schon vor 2 Wochen und die großen Blätter waren erfroren. Also habe ich alle mit der Mistgabel „gemäht“ und als Mulchdecke liegen gelassen.
So einfach lässt sich der Gelbsenf aber nicht loswerden. Er kämpft sich auch gegen richtige Minusgrade aus dieser Woche (-8°C) wieder hoch. Bis zum Start der nächsten Saison bedeckt er schön das Beet und nimmt allen Niederschlägen die meiste Kraft zur Bodenverdichtung. Außerdem speichert er die sonst ausgewaschenen Nährstoffe in der grünen Blattmasse.

Vergessene Opfer

dezemberbaumtomatenEinen schmächtigen Strang Baumtomaten habe ich bei der Ernte vergessen… Na ja er war ohnehin nicht besonders ertragreich. Eine Tomate ist so richtig aus der Form geraten. Nur noch Sack und Saft sind zu erkennen. Mit schöner Farbgebung wie ich finde.

Rote Beete ohne Rot

weissebeetedezember

Aus dem Geschenkkarton vom Gärtner Pötschke stammen die Samen für Weiße Beete. Kannte ich bisher nicht und daher habe ich Pflanzen angezogen und Ende Juni ausgepflanzt. Der Wuchs, die Struktur der Rübe und auch der Geschmack sind wir Rote Beete, eben nur der Look nicht. Alle Pflanzen haben sich gegen die Trockenheit gut behauptet und scheinen auch hart im Nehmen bei Frost zu sein. Vorgestern noch schlappe Blätter und im Boden angefrorene Rüben, sehen heute wieder ganz ansehnlich aus.

weissebeetegrosseruebedezember

Unverbesserliche Optimisten

Ich verstehe nicht so ganz, was bei diesen Temperaturen die Blüten sollen. Aber sie sind im Angebot. Mir ist es zu kalt um festzustellen ob es wirklich noch Insekten gibt, welche die Blüten besuchen.

dezemberbluete

Auch der Erdrauch (rechts im Bild)  steht gut da. Als Mitglied der Pflanzenfamilie des Mohns ist der überhaupt nicht sensibel, so wie das der Klatschmohn ist.

Echtes Mordopfer

Unser Affenbrotbaum musste schon im Sommer aus’m Wohnzimmer in den Garten umziehen. Den Angriff des Walnussbaumes hat er noch ohne Schaden überstanden. Eine Weile tiefer Schatten konnten nichts ausrichten. Aber jetzt der Frost hat ihn hinwegrafft – ein geplanter Mord muss ich zugeben !

leicheaffenbrotbaum

 

4 comments

  1. Ingrid

    Hallo Henry,
    Was sind Tuplen ? bei uns in Hessen gibt es nur aus Holland selbst importierte Tulpen.Wir haben zwar Schneeglöckchen, Osterglocken und Winterlinge, aber es sind wirklich Tulpen, hab sie eigenhändig eingesetzt!
    Die Osterglocken schieben auch schon und die Winterlingen blühen schon.

  2. Ingrid Ankenbrand

    Hallo Henry bin mal wieder auf deiner Seite. Der arme Affenbrutbaum. Ich hoffe nicht alle eure Pflanzen müssen diesen „kalten“ Tot sterben. Stammt er aus dem Wohnzimmer? Wie sieht es zur Zeit bei Euch aus? Habt ihr noch Schnee, oder ist es auch zu warm geworden. Bei uns Vorgarten mußte ich feststellen, daß die Tulpen schon leicht austreiben. Jetzt soll es aber nochmal kalt werden. Reicht es, wenn ich sie mit Tannenzweigen abdecke oder erfrieren sie mir wieder wie letztes Jahr.
    Gruß Ingrid und Günter.

    • Henry

      Hallo Ingrid,
      ja aus dem Wohnzimmer, hatte aber schon den Sommer über im Garten gestanden. Da er keinen Fan hatte, wurde er entlassen…
      Schnee ist weg und bald wieder ein wenig da. Soll diese Woche wohl noch was kommen. Das der Austrieb bei Euch schon Tuplen sein sollen möchte ich ganz stark bezweifeln. Sicher sind das Schneeglöckchen. Mehr kommt auch 400km weiter südlich bestimmt noch nicht. Danach sind erst einmal die Osterglocken dran und erst noch später die Tulpen.

    • Henry

      Hab ich eben vergessen – von der Weißen Beete stehen noch zwei Knollen im Frosttest. So wie sie aussehen sind die Frostfest und nicht nur fest gefroren :)

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>