Ein Jahr danach …

Vitalität bewiesen

Retten was zu retten ist, war das Motto im letzten Jahr. Die skalpierte Walnuss hat sich bis heute gut durchgeschlagen. Im späten Frühjahr erst ein Frost der alle Blüten und Blattaustriebe bis an das obere Ende zu 100% gekillt hat und dann noch im Juni der Sturm PAUL. Die gerade an der Spitze ausgetriebenen Äste (ca. 50cm) hat es allesamt abgeknickt…

Zum Glück schon 2016 !

Gerade der Auftritt von PAUL hat mich darin bestärkt mit dem Ereignis im letzten Jahr sehr zufrieden zu sein.

Denn PAUL hätte mit der Windrichtung aus NORD-WEST ganz sicher dafür gesorgt, dass der Walnussbaum in Richtung der Garage meiner Nachbarin gefallen wäre. Über die Schadensumme und den allgemeinen Ärger möchte ich mir gar keine Gedanken machen.

weitere Beiträge die zu diesem Thema passen:

3 Gedanken zu „Ein Jahr danach …

  1. Uff, das mit der Windstärke hätte ich ja wirklich wissen müssen. Ja, die lieben Kollegen der Versicherung! Alle wahrscheinlich mit den Nachbarn verwandt. Zwinker.
    LG
    Heidi

  2. Deckt nicht eine, sehr empfehlenswerte, Haus- und Grundstücksversicherung solche Fälle ab?
    Den Ärger leider nicht. Den hat man immer selbst zu tragen.
    Ja, ja die lieben Nachbarn…
    MfG
    Heidi

    1. Hallo Heidi,
      ja – aber….
      –> Also mindestens Windstärke 8 nachgewiesen – bei der Böe nicht ganz einfach nachzuweisen
      –> guter Pflegezustand, regelmäßig ausgeführt und nachgewiesen (Photos) was immer die Versicherung akzeptiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.