Wilde Gastarbeiterinnen

Unfreiwillig eingewandert

Die Dose mit den Bambusröhrchen hat letztes Jahr im Herbst den Weg in meinen Garten gefunden. Die Büchse kam als Geschenk von Monika aus Hessen hier nach Sachsen-Anhalt. Man könnte das ganze jetzt als Verfälschung des ortstypischen Genpools betrachten. Darüber sehe ich aber mal hinweg. Schließlich wird ja bisher auch kein Bauer für die angerichteten Verwüstungen zur Rechenschaft gezogen. (Thema: Diversität) Und außerdem ist die Art ja nicht invasiv sondern schon lange da, nur eben viel zu wenige…

Korrekterweise müsste es lauten, in meine Veranda, denn da haben sie dann überwintert. Das hatte leider einen Effekt an den ich hätte denken können, es aber nicht getan habe…

Frühstart

Die Temperaturen waren vor mehr als 4 Wochen schon einmal recht hoch (in der Veranda) und da haben dann einige der Bienen mit Recht angenommen, dass es jetzt losgehen soll. Leider kam danach aber noch einmal der Schnee zurück. Es werden also einige Verluste entstanden sein. Seit dem Zeitpunkt hängt nun die Büchse geschützt an der Südseite. Wie es aussieht kann es jetzt richtig losgehen. Was ich besonders interessant finde ist die Standorttreue der Mannschaft. Das hätte ich nicht erwartet.

Wildbienen züchten

Wenn das mit der Standorttreue ernst nimmt, dann kann man diese Wildbienenart (Gehörnte Mauerbiene) tatsächlich züchten und als Bestäuber einsetzten. Das ist jetzt keine Spinnerei von mir. Ich hatte über das Thema schon 2013 berichtet. Der Link steht unten.

Zuchthilfen

Leider habe ich noch keine selbst gebaut, aber es gibt einen der das sehr ausführlich dargestellt hat. Den Tipp hat auch wieder Monika geliefert.

und ein weiteres Video zum Thema gibt es auch noch:

weitere Beiträge die zu diesem Therma passen:

2 comments

    • GartenChef

      Hallo Mischa,
      mit den „richtigen“ Unterkünften gehen die Diskussionen schon sehr heftig hin und her. Stimmt aber das es so einiges an Unfug gibt. Hier die Bambusröhrchen scheinen ohne Probleme zu funktionieren. Das Reinigen ist hat blöde zu realisieren.
      Im dritten Video ist die Situation mit den Parasiten sehr gut dargestellt. Reinigung ist also schon eine wichtige Angelegenheit.
      Ich überlege ernsthaft mir einen Block der Nuten-Brettchen zum Test zu bestellen. Eine Oberfräse habe ich nicht, sonst hätte ich die Brettchen schon seit 2013.
      Grüße an die Elbe aufwärts :)

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>