Es gibt sie noch…

Im letzten Jahr waren Sie erfreulicherweise nicht in Erscheinung getreten. Gegen die Mengen von vor 10 Jahren konnte man von „… ich habe gar keine Wühlmäuse“ reden.

Aber gestern an der neuen Feldsteinmauer tauchte der erste kleine Haufen feine Krümel auf. Damit war der Maulwurf eindeutig aus dem Rennen.

Stoffkreisläufe für Wühlmäuse

Da wir hier in Sachsen-Anhalt für den Roten Milan eine besondere Region sind (ca 2/3 des Bestandes in Deutschland leben hier) gibt es natürlich auch einen hier in Barleben. So wanderte der Leichnam auf den großen Feldsteinhaufen, gut sichtbar. Und tatsächlich dauerte es nicht lange und die Wühlmaus wurde abgeholt.

Leider war ich nicht schlau genug und habe die Wildkamera  platziert. Daher kann ich aktuell keine Beweise liefern. Für die nächsten Futterspenden werde ich das ändern.

Kommentar verfassen

Sie können die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>