Herbstlaublager

Anforderungen

Ein Lagerort für viel Laub preiswert (<10€) und dennoch langlebig. Das sind die Eigenschaften der hier beschriebenen Lösung. Grundbausteine sind zwei Baustahlmatten im Format 2m x 1m. Verzinkt halten die ewig. Die Pappe benötigt man nicht grundsätzlich. Je nach Baumart die das Laub spendet, rieselt eigentlich nicht so sehr viel durch das Gitter. Über die Standzeit sorgt die Pappe aber für eine gleichmäßige Verteilung der Feuchtigkeit bis an den Rand des Lagers.

Bauart

Zieht man für die beiden Überlappungen der Matten 20cm vom maximal möglichen Umfang 4m ab, dann ergibt sich ein Volumen von gut 1,2m³.

Soll die Pappe eingebaut werden, helfen die Bretter mit der angetackerten Pappe die Konstruktion bis zur Befüllung in Form zu halten. Die reale Anzahl Bretter hängt von der Anzahl Pappsegmente ab. Um die flache Pappe auf die Funktion im Inneren des Lagers „vorzubereiten“, sollte man die Pappe der Länge nach einmal aufrollen.

Details

Als Montagematerial kommen Stücken von isoliertem Cu-Draht aus der Elektroverteilung zum Einsatz. Neben den Matten ist der Cu-Draht eines meiner am häufigsten verwendeten Materialien in meinem Garten.

Durch die Anwendung von isoliertem Cu-Draht lässt sich die Konstruktion leicht zerlegen und die Matten können im nächsten Jahr schon einen ganz anderen Job übernehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.