Schlagwörter: Gründünger

Der Cover Crop Prediger

Ray Archuleta

Ein Missionar oder Prediger, so könnte man Ray Archuleta beschreiben. Normalerweise reagiere ich auf alles was diesen Charakter hat hoch allergisch. Ich kann auch mit der kirchlichen Variante 0% anfangen. Hier scheint das Thema zu deeskalieren :)
Alleine schon seine Körpersprache ist es wert sich dieses Video anzusehen.  Der Schnappschuss oben enthält schon alle wichtigen Elemente.

Weiterlesen

Senfsaaternte

SenfBeet

Gründünger

ReifeSamen
reife Samenstände

Auf der Lagerfläche für das Laub der Rasenkartoffel ist in jedem Frühjahr erst einmal nicht’s, mal abgesehen von den Früchten der Roßkastanie. Die alle aus der Wiese und der Fläche zu sammel ist nahezu unmöglich. Damit die Fläche möglichst den Sommer über nicht unkontrolliert zuwächst, habe ich Gelbsenf eingesät. Jedoch war nie geplant den Bestand in grünem Zustand zu ernten. Also konnte die Blüte von den Insekten ausgiebig genutzt werden. Weiterlesen

Gala – die Rasenkartoffel

Saisonende

Vor der Ertne
Vor der Ernte

Das erste Beet der diesjährigen Kartoffelsaison konnte geerntet werden. Dieses Beet habe ich mit der Sorte Gala bestückt. Leider sind nur knapp 2/3 der Kartoffeln auch zu knollenbildenden Pflanzen geworden. Damit ist das Verhältnis zwischen Saat und Ertrag, bezogen auf die ausgebrachten Saatkartoffeln, noch etwas günstiger. Weiterlesen

Gründünger oder Unkraut ?

Also das böse Wort „Unkraut“ habe ich absichtlich gewählt. Provoziert mehr …
Aber mal ehrlich. Pflanzen die gezielt als Gründünger gesät werden, sind in der Mehrzahl über die Wurzelarbeit nützlich. Ganz oft wird vom Einarbeiten der oberirdischen Blattmasse geschrieben bis hin zu fräsen der Fläche. Davon halte ich garnichts. Besser schon walzen oder umtreten um so das Wachstum zu stoppen und die Grünmasse als Mulch „umzunutzen“. Weiterlesen

Direktpflanzung von Blumenkohl im Ökolandbau

Hier handelt es sich um eine kleine Sammlung von Bildern die das Verfahren beschreiben. Es scheint mir auch für die private Nutzung als Startpunkt für Versuche sehr interessant zu sein. Mit einer Decke aus Gründüngungspflanzen in das Gemüsebeet zu starten ist leicht realisierbar und hat mehrere Vorteile:

  • Bodenbedeckung im Winter und Frühjahr
  • Fixierung von Nährstoffen in dieser Zeit
  • Bodenverbesserung durch Wurzeln und Stickstoffeintrag über die Wicke
  • automatische Versorgung mit Mulchmasse an Ort und Stelle
  • Bodenbedeckung in der Wachstumsperiode

Ein Grund es zu versuchen. Hier die Bildersammlung im Original.