Der Schrecken im Mulch

PeperoniMulchGras

Schöne kurze Halme

Nach dem Pflanzen der Glockenförmigen Peperoni habe in zum Mulchen die untere Lage des Heuhaufens verwendet. Ganz einfach weil nur noch dieser Teil übrig war. Genau der Rest ist schön kurz und kann gut zwischen die Pflanzen verteilt werden. Allerdings hat dieses Material auch eine Kehrseite. Eine Zeitbombe …

„Der Schrecken im Mulch“ weiterlesen

Naturgewalten nutzen

Header_HeuAuswintern

Mechanisch bearbeiten lassen

Heu direkt vom Ballen abgewickelt ist trocken. Das soll auch so sein, denn das ist das originale Ansinnen der Produzenten. Ich kann das Heu in der trockenen Form nur begrenzt gebrauchen. Als Heumulch soll es ja leicht verteilt werden können und dann auf den Beeten verrotten.
Also habe ich im letzten Herbst einen halben Ballen, ca 30cm hoch auf mehrere Flächen verteilt. Das Ziel war, die Zeit bis zum Frühjahr für die Verbesserung der Eigenschaften des Heumulch zu nutzen.

„Naturgewalten nutzen“ weiterlesen

Kriechendes Fingerkraut – ein Angstgegener

FingerkrautHeader

Fast nicht aufzuhalten

Das Kriechendes Fingerkraut habe ich schon immer im Garten. Nur aktuell hat es sich an einigen Stellen gewaltig ausgebreitet. Es ist so aggressiv in seiner Ausbreitung, das keine andere Pflanze dagegen halten kann.  Ein Fläche die ich seit dem Spätsommer nicht mehr genutzt habe hat es komplett erobert.

„Kriechendes Fingerkraut – ein Angstgegener“ weiterlesen

Der große Laubhaufen

Laub2014Header

Lieferung

Ich war fest der Meinung, letztes Jahr war der Haufen früher da. Aber wie das mit dem Alter so ist… Die Veröffentlichung ist haargenau auf dem gleichen Datum erfolgt. Auch die Menge ist nahe zu identisch. Grundfläche 7,5m x 2,4m und eine durchschnittliche Höhe von 1m. Damit gehen auch in diesem Jahr wieder rund 17…18m³ an den Start.

„Der große Laubhaufen“ weiterlesen