Herbstlaublager – belüften

Jetzt bei dem schönen Wetter am Wochenende konnte ich den einen Turm aus dem Herbst um zwei weitere Türme ergänzen. Dabei wurden zwei ohne Zwischenlagen aus Stengeln aufgeschichtet und ein Turm mit den trocknen Stengeln vom Wasserdost. Die Stengel sollen für eine weitere Belüftung sorgen.

Schön feucht aus dem Winter

Ich habe einen Teil vom Falllaub auf der ehemaligen Pflanzenkläranlage verteilt. Zum Zeitpunkt als ich es verteilt habe, was es zur Kompostierung viel zu trocken. Daher relativ flach (30 cm Höhe) ausbreiten und das Wetter seinen Job machen lassen. Ein anderes Lager hatte ich im Hof auf der Betonfläche liegen. Auch das ist schön angefeuchtet worden. Jetzt kann das Laub in den Turm aus Estrichmatten.

Belüftungsschichten

Jeder Schicht aus Laub (eine gehäufte Schubkarre) folgte eine Schicht aus gebrochenen Stengeln. Die Stengel erzeugen Luft im Stapel, weil das Laub nicht so dicht zusammen fallen kann. Als Zuschlag können alle Arten von Stengeln und Äste bis 2cm

Durchmesser verwendet werden. Einziger Nachteil der Stengel, beim weiteren Umsetzen des Laubhaufens ist das Material ein wenig „störrischer“ als ohne Zuschlag.

 

weitere Beiträge die zu diesem Thema passen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.