FIRA & MOPPE für die Mauerbiene

Auch in der Welt der Mauerbienen ist der Luxus-Wohnungsbau angekommen ! Sehr zum Schrecken meiner Frau habe ich ein IKEA Teil mit dem Namen FIRA zusammengebaut und sofort umgenutzt. Die Umnutzung ist durch die verdammt vielen Löscher in der Front irreversibel…

Klassisches Kommunikationsproblem Mann – Frau. Für mich war der lange Zeit „rumliegende“ Bausatz frei zu meiner Verfügung – nee der sollte für meine Frau zusammengebaut werden.

Ausgestorben – Nachfolger verfügbar

Wie sich nach der Reklamation meiner Frau herausgestellt hat, ist das Produkt FIRA bei IKEA auch noch ausgestorben, dass ist peinlich. Der Nachfolger heißt jetzt MOPPE und ist aus meiner Sicht fast noch besser für den Bau von ordentlichen Insektenhotels geeignet. MOPPE ist aus Birkensperrholz, fertig montiert (!), hat nur ein Griffloch und hat weniger Bautiefe. MOPPE mit 6 Fächern / Version 1 oder fast noch besser 8 Fächer / Version 2

Die geringere Bautiefe verschwendet nicht so viel Raum wie bei FIRA. Leider ist die Frontplatte etwas dünner als bei FIRA. Das ist aber nicht so dramatisch, von innen eine weitere Lage mit einem 10mm Holzbrettchen anzubringen ist leicht. Die Dicke ist für die Montage der Pappröhrchen wichtig. Sie werden in die super genau passenden Bohrungen gesteckt und haben sonst keine weitere Befestigung.

Zur Lochung habe ich ein Raster von 15mm mal 20mm angenommen. Man könnte noch enger planen, aber schließlich ist es ja Luxus-Wohnungsbau und da will man mehr Abstand zu den Nachbarn.

Eine kleine Dia-Show zeigt wieder mehr Details zum Bau.

  • Aus diesem FIRA ensteht die Luxus Immobilie

Geschützte Aufstellung

Ohne Schutz kann weder FIRA noch MOPPE freigelassen werden. In meinem Fall steht die Schublade völlig regensicher. Sollte das komplette Regal als Insektenhotel genutzt werden, dann muss das Regal in einem wetterfesten Rahmen mit ausreichendem Dachüberstand eingesetzt werden. Aber das ist ein anderes Projekt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.