Wilde Gastarbeiterinnen – genauer hingesehen

Klein aber tödlich

Nachdem ich das Video mit der ausführlichen Vorstellung des Inhaltes von einem Stapel Nutenbrettchen angesehen habe, habe ich auch die Ursache für die hier noch verschlossenen Röhrchen gefunden.

„Wilde Gastarbeiterinnen – genauer hingesehen“ weiterlesen

Wilde Gastarbeiterinnen

Unfreiwillig eingewandert

Die Dose mit den Bambusröhrchen hat letztes Jahr im Herbst den Weg in meinen Garten gefunden. Die Büchse kam als Geschenk von Monika aus Hessen hier nach Sachsen-Anhalt. Man könnte das ganze jetzt als Verfälschung des ortstypischen Genpools betrachten. Darüber sehe ich aber mal hinweg. Schließlich wird ja bisher auch kein Bauer für die angerichteten Verwüstungen zur Rechenschaft gezogen. (Thema: Diversität) Und außerdem ist die Art ja nicht invasiv sondern schon lange da, nur eben viel zu wenige…

Korrekterweise müsste es lauten, in meine Veranda, denn da haben sie dann überwintert. Das hatte leider einen Effekt an den ich hätte denken können, es aber nicht getan habe…

„Wilde Gastarbeiterinnen“ weiterlesen

Frei hängendes Wespennest

Zufällig entdeckt

Wie entdeckt man Wespennester ? Normalerweise weil man dem Flugverkehr in die Quere kommt. Das passiert einem bei diesem Nest in gut 5m Höhe eher nicht ;)

Ich habe mich über ein am Boden liegendes Papierteil gewundert. Unter einen Birnbaum liegt so etwas nicht ohne Grund. Also senkrecht nach oben geschaut und tatsächlich, da hängt es…

„Frei hängendes Wespennest“ weiterlesen

Pfefferminzwall vs. Nackschnecken (1)

Erstes Experiment

In Ihrem Videobeitrag :

… hat Nadja Mende einen interessanten Hinweis auf ihre Erfahrungen mit getrockneter Pfefferminze als Schneckenabwehr gegeben. Da wollte ich doch mit einem schnellen Versuch meine Reste von der ersten Pfefferminzernte sinnvoll einsetzen.

„Pfefferminzwall vs. Nackschnecken (1)“ weiterlesen

Hornissennest versehentlich zerstört

Hektische Hornissen-Königin

Als ich mit dem Abräumen der letzten Heureste fast schon fertig war, habe ich mich gewundert was denn die Hornisse so flach über dem Boden sucht. Und ich habe den Grund nicht gleich verstanden. Dann aber war klar, zusammen mit dem Heu hatte ich die ersten Zellen des kommenden Hornissennests erwischt.

„Hornissennest versehentlich zerstört“ weiterlesen

Nacktschnecken Sommerlager

NacktschneckenSommerlager

Trockenheit = Bremse

Rückblick: 2 Wochen Urlaubsruhe ( keiner der am Wasserkübel hantiert) und recht trockenes Wetter. Besonders das trockene Wetter ist für die Nacktschnecken echter Stress. Das die Kerle in dieser Zeit fehlen merkt man nicht so direkt. Klar es wird nicht so viel abgefressen, aber wehe wenn es mal 1-2 Stunden Regen gibt. Dann merkt man umso härter das sie noch da sind. Mit dem Superkleber am Fuß rutscht es sich jetzt besonders gut.

„Nacktschnecken Sommerlager“ weiterlesen