Begrünung im November

Kontrastprogramm

Ich wollte erst die Überschrift „Bildstörung“ nehmen, weil das Bild zeigt im Vergleich zum Titel schon sehr deutlich etwas anderes. Hier sieht man einen klassisch gepflügten Acker bei uns hier „um die Ecke“. Man erkennt alle Merkmale die ich meinem Gartenboden nicht antun will. Der Boden wurde gewendet, der Boden wurde zur Überwinterung nackt gelassen – soll eine Frostgare fördern.

Die Frostgare kommt bestimmt auch, bleibt aber dann nur sehr kurz. Denn stabile Krümelbildung ist so nicht zu erreichen. Das Ergebnis konnte man in diesem Sommer sehen. 80l/qm Regen und eine tolle Teichlandschaft war entstanden…

„Begrünung im November“ weiterlesen

Gründünger oder Zwischenfrucht ?

Begriffe

Ich habe es an anderen Stellen im Blog schon erwähnt. Ich finde beide deutschen Begriffe nicht so treffend wie cover crops aus dem englischen Sprachraum. Düngen im eigentlichen Sinne stimmt ja nur für ganz wenige Arten der eingesetzten Pflanzen. Bei machen hängt es dann auch noch am Vorhandensein der passenden Mikroorganismen, ob dann die Knöllchen wachsen können.

Viel wichtiger als das Sammeln von Luftstickstoff ist die Bodenbelebung und Lockerung durch den Wurzelraum. Wenn die enstehende Pflanzenmasse als Mulch auf dem Beet bleibt, dann entsteht auch kein Nährstoffverlust !

Wer mir nicht glauben will ;) , der geht halt zu Netto  – ähh – dieser Video Sammlung und dem Prediger (Ray Archuleta).

„Gründünger oder Zwischenfrucht ?“ weiterlesen

Wilde Gründüngung – Bilanz

4 Wochen später

Zum Originalbeitrag lief mit einer Leserin eine umfangreiche Kommentierung. Zwar nicht speziell zu dieser Anwendung aber dennoch mit dem Interesse am Prinzip des Mulchens. Es kam auch die Frage, wie den der Mulch aus Vogelmiere jetzt aussieht.

„Wilde Gründüngung – Bilanz“ weiterlesen

Der Cover Crop Prediger

Ray Archuleta

Ein Missionar oder Prediger, so könnte man Ray Archuleta beschreiben. Normalerweise reagiere ich auf alles was diesen Charakter hat hoch allergisch. Ich kann auch mit der kirchlichen Variante 0% anfangen. Hier scheint das Thema zu deeskalieren :)
Alleine schon seine Körpersprache ist es wert sich dieses Video anzusehen.  Der Schnappschuss oben enthält schon alle wichtigen Elemente.

„Der Cover Crop Prediger“ weiterlesen

Senfsaaternte

SenfBeet

Gründünger

ReifeSamen
reife Samenstände

Auf der Lagerfläche für das Laub der Rasenkartoffel ist in jedem Frühjahr erst einmal nicht’s, mal abgesehen von den Früchten der Roßkastanie. Die alle aus der Wiese und der Fläche zu sammel ist nahezu unmöglich. Damit die Fläche möglichst den Sommer über nicht unkontrolliert zuwächst, habe ich Gelbsenf eingesät. Jedoch war nie geplant den Bestand in grünem Zustand zu ernten. Also konnte die Blüte von den Insekten ausgiebig genutzt werden. „Senfsaaternte“ weiterlesen

Gala – die Rasenkartoffel

Saisonende

Vor der Ertne
Vor der Ernte

Das erste Beet der diesjährigen Kartoffelsaison konnte geerntet werden. Dieses Beet habe ich mit der Sorte Gala bestückt. Leider sind nur knapp 2/3 der Kartoffeln auch zu knollenbildenden Pflanzen geworden. Damit ist das Verhältnis zwischen Saat und Ertrag, bezogen auf die ausgebrachten Saatkartoffeln, noch etwas günstiger. „Gala – die Rasenkartoffel“ weiterlesen

Gründünger oder Unkraut ?

Also das böse Wort „Unkraut“ habe ich absichtlich gewählt. Provoziert mehr …
Aber mal ehrlich. Pflanzen die gezielt als Gründünger gesät werden, sind in der Mehrzahl über die Wurzelarbeit nützlich. Ganz oft wird vom Einarbeiten der oberirdischen Blattmasse geschrieben bis hin zu fräsen der Fläche. Davon halte ich garnichts. Besser schon walzen oder umtreten um so das Wachstum zu stoppen und die Grünmasse als Mulch „umzunutzen“. „Gründünger oder Unkraut ?“ weiterlesen